Willkommenskultur und Vielfalt

Leitsätze

  • Unterschiedliche Gruppen (Schüler, Eltern, Lehrer) sind in der Schule willkommen.
  • Die Schule ermöglicht jedem Schüler seinen eigenen (bestmöglichen) schulischen Weg.

 

Der Tag der offenen Tür bietet die Möglichkeit unsere Schule näher kennen zu lernen. Hier kann man einen Einblick in verschiedene Teilbereiche der Schule erhalten.

 

Einzelne Fachschaften stellen ihre Inhalte und Konzepte vor, Ergebnisse aus dem Unterricht werden ausgestellt und verschiedene Gruppen präsentieren auf der Showbühne kleine Vorführungen, Musikstücke und vieles mehr. Die Besucher werden dabei in Kleingruppen von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern unserer Schule durch das Programm und die Schule geführt.

Vor den Sommerferien findet für die neuen Fünfklässler der "Schnuppernachmittag" statt. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler ihr neues Klassenlehrerteam und ihre Mitschüler kennen und verbringen einen gemeinsamen Nachmittag in den Räumlichkeiten der Schule. Für die Eltern gibt es erste Informationen durch die Schulleitung und an Informationsständen.

 

Nach den Sommerferien geht es dann richtig los und die Kinder erkunden im Rahmen der Einführungswoche viele Bereiche ihrer neuen Schule. Gegenseitiges Kennenlernen, die räumliche Orientierung in der Schule und ein erster Kontakt zum selbstgesteuerten Lernen (Segeln) stehen dabei im Mittelpunkt.

 

In einer Einführungswoche werden die neuen Lehrerinnen und Lehrer in das Konzept der Schule eingearbeitet.

 

Alle an der Schule beteiligten Personen und Gruppierungen haben die Möglichkeit die Entwicklung der Schule mitzugestalten (z.B. in der Gremienarbeit).

 

An unserer Schule sind alle Abschlüsse des allgemeinbildenden Systems möglich. Hierbei erfahren die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Unterstützungen und Angebote wie zum Beispiel Förderkurse oder sonderpädagogische Begleitung.

 

Grundlage der individuellen Begleitung ist die langfristige (von Jahrgang 5-10) Klassenleitung durch ein Klassenlehrerteam.

 

Ein vielfältiges AG-Angebot stärkt die verschiedenen Interessen und Neigungen der Schülerinnen und Schüler.

 

Die Angebote im Wahlpflichtbereich (Niederländisch, Naturwissenschaften, Darstellen und Gestalten und Arbeitslehre) ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine Schwerpunktsetzung nach ihren individuellen Neigungen und Stärken.

 

Entwicklungsziele

Auch bei einer größer werdenden Schule sollte ein gemeinsamer Sommerabschluss stattfinden. In diesem Zusammenhang sollte auch ein gemeinsamer Schuljahresabschluss für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule stattfinden.

 

Zur Integration der neuen Schülerinnen und Schüler und zur Stärkung der Schulgemeinschaft sollte eine Unterstufenparty stattfinden. Zudem wäre es zu begrüßen, die neuen Fünftklässler durch ein Patensystem in ihrem Schulalltag zu begleiten.

 

Eine Idee wäre es "offene Gesprächskreise" zu aktuellen, das Schulleben betreffende, Themen anzubieten.

 

Unterrichtliche Konzepte sollten die Durchlässigkeit der verschiedenen Leistungsniveaus entsprechend der Leistungen eines jeden Kindes berücksichtigen. Dabei könnten Forderkonzepte für leistungsstarke Kinder ausgebaut werden.

 

Auch ab Jahrgang 7 sollten freiwillige Arbeitsgemeinschaften ermöglicht werden.