Beratung an der Gesamtschule Gescher

 Leitsätze

  • Beratung hilft sicherzustellen, dass erfolgreiches, effektives und angstfreies Lehren und Lernen jederzeit möglich ist und dient dem Lernen, Lehren und Zusammenleben in der Schule.
  • Beratung hilft Schülerinnen und Schülern die Bildungsangebote der Schule im Einklang mit ihren Fähigkeiten und Interessen zu nutzen.
  • Alle Beteiligten arbeiten gemeinsam an der Beratung von Schülern, Eltern und Kollegen mit.
  • Für eine umfassende Beratung und Begleitung der Schülerinnen und Schüler arbeitet die Schule mit Eltern und außerschulischen Partnern zusammen.
  • Beratung findet täglich zwischen allen Beteiligten statt.

Beratung begleitet die Schülerinnen und Schüler durch die gesamte Schullaufbahn. Die Klassenlehrerteams, die die Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse begleiten, gewährleisten verlässliche Ansprechpartner.

 

Jede Schülerin und jeder Schüler erhält von Beginn an eine individuelle und kontinuierliche Beratung in Bezug auf die schulische Laufbahn und wird dabei unterstützt ihren / seinen bestmöglichen Schulabschluss zu erreichen.

 

Die Bereiche der Beratung an der Gesamtschule Gescher sind:

  • Lernberatung (Logbuch, die SELG-Tage, Rückmeldungen über Arbeits- und Entwicklungsfortschritte, Intervention bei Lernschwierigkeiten und Lernstörungen, Begabungsförderung)
  • Schullaufbahnberatung (Informationsabende, WP-Karussell, WP-Broschüre, Beratungsgespräche, Fachleistungsdifferenzierung)
  • Beratung in sozialen Belangen (Einzelfallhilfe, Intervention bei klassen- und gruppenbezogenen Konflikten, Projekt- und Präventionsarbeit: Medienerziehung, Sexualerziehung, Suchtprävention, soziales Lernen, Elternarbeit)

Das Beratungsteam ist ein multiprofessionelles Team, das sich zusammensetzt aus der Sozialpädagogin, dem Sonderpädagogen, der Beratungslehrerin, dem Suchtpräventionslehrer und der Abteilungsleiterin. Es koordiniert die schulische Beratung und unterstützt Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler und deren Eltern.

 

Die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler werden von Anfang an und durch die gesamte Schullaufbahn hinweg in Beratungsprozesse eingebunden.

 

In der individuellen Beratung werden je nach den konkreten Bedürfnissen verschiedene Kooperationspartner (Jugendamt, Schulpsychologen/-innen,...) einbezogen.

 

Es findet ein regelmäßiger Austausch zwischen den Jahrgängen (Klassenlehrer/innen, Beratungslehrer/innen, Teamsprecher/in, Abteilungsleiter/in) statt.

 

Entwicklungsziele

Das Beratungsteam möchte die Weiterentwicklung der Schule selbst durch die Entwicklung innovativer Konzepte mitgestalten:

 

  • neue Formen des Lehrens und Lernens (Selbstlernzentrum),
  • pädagogische Initiativen zur Intensivierung des sozialen Lernens.

 

Einer kontinuierlichen Lernberatung (Lernentwicklungsgespräche) sollte ausreichend Zeit und Raum im Schulleben gegeben werden.