Blauer TischFassadeGitarren
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Krippen sind gerade diese Weihnachten besonders wichtig“

19. 12. 2020

Die Gescherer Zeitung hat ihrer heutigen Ausgabe folgenden Artikel veröffentlicht:

„Krippen sind gerade diese Weihnachten besonders wichtig“

Dr. Lange arbeitet an einer Publikation und freut sich über Fotos

Gescher. „Diese Weihnachtszeit wird anders und ich möchte bewusst den Blick auf Krippen richten“, so Dr. Hendrik Lange, der an einer Publikation mit dem Titel „Krippen in Gescher“ arbeitet. Der Religionslehrer, der an der Gesamtschule Gescher unterrichtet, hat schon vor zwei Jahren zu Krippen und Weihnachtsbildern in Coesfeld geforscht und eine Handreichung veröffentlicht. Er setzt diesmal aber einen anderen Schwerpunkt: „Natürlich kommen die Krippen aus den örtlichen Kirchen vor, bewusst werden aber auch andere Werke berücksichtigt.“

In vielen Familien werden Krippen aufgebaut und nicht nur Kinder malen und basteln. „Homeoffice und Lockdown haben vielleicht dazu geführt, dass neue Krippen das Heim verschönern oder die alte aktualisiert wurde“, vermutet Lange. Und er weiter: „Vielleicht gibt es sogar eine Corona-Krippe. Figuren mit Maske und Abstand.“

Der Religionspädagoge bittet um Unterstützung und freut sich über Fotos von Krippendarstellungen. „Egal ob ein aktuelles Foto oder Archiv-Aufnahmen. Gerne mit einem kurzen Text“, teilt Lange mit. Hinter jeder Weihnachtskrippe steht eine Geschichte. Die eine ist Familienerbstück, die andere aus fernen Ländern oder selbst gebaut.

„Weihnachtskrippen offenbaren viele interessante Details“, sagt Hendrik Lange. Er freut sich zudem über Fotos von Zeichnungen oder Fensterbildern. Bei ihm zu Hause wird neben einer Krippe aus Südamerika auch eine Krippe aus Playmobil aufgebaut: „Die bewusste Beschäftigung eröffnet völlig neue Perspektiven.“

Und der Theologe meint: „Dieses Jahr bleiben die Menschen daheim, da ist die eigene Krippe sehr wichtig. Sie ist nicht nur ein Element der Dekoration, sondern ein Ausdruck des Glaubens.“

Krippen und andere Weihnachtsbilder seien ein Zeichen der Hoffnung und der Zuversicht. Und Lange verweist auf die Bibel: „Im Weihnachtsevangelium sagt der Engel zu den Hirten: ´Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude`.“ Das ist Weihnachten, trotz Corona.

 

E-Mail:

 

 

Bild zur Meldung: „Krippen sind gerade diese Weihnachten besonders wichtig“