Wahlpflichtfach bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler ab dem Jahrgang 6 ein Fach ihrer Neigung belegen können, das verpflichtendes Fach bis Ende des Jahrgangs 10 bleibt. Die Leistungen darin sind von Bedeutung für den Schulabschluss. Folgende Bereiche können gewählt werden: Niederländisch,

Arbeitslehre (mit den Schwerpunkten Hauswirtschaft und Technik), Darstellen und Gestalten (als fächerübergreifendes Angebot aus Deutsch, Kunst, Musik und Bewegung) sowie Naturwissenschaften (bestehend aus den Fächern Biologie, Chemie und Physik). Alle Fachbereiche sind gleichwertig. Es ist zu beachten, dass zum

Erwerb des Abiturs das Erlernen von zwei Fremdsprachen Voraussetzung ist. Niederländisch ist im Jahrgang 6 das erste Angebot der zweiten Fremdsprache (nach Englisch) an unserer Schule. Im Jahrgang 8 besteht jedoch eine weitere

Möglichkeit, die zweite (oder dritte) Fremdsprache zu wählen (Französisch). Eine weitere Gelegenheit besteht zu Beginn der Oberstufe.

 

Willkommenskultur – diese gilt für alle Kinder, ihre Eltern wie

auch alle pädagogischen und nichtpädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Wettbewerbe – Regelmäßig können Schülerinnen und Schüler unserer Schule sich in regionalen, bundesweiten oder internationalen Wettbewerben messen und fordern, z. B. im Vorlesewettbewerb (Deutsch), bei Big Challenge (Englisch), Känguru (Mathematik), Heureka oder Exciting Physics (Naturwissenschaften).