Unterrichtspartituren

sind Kooperations- und Koordinationspläne für die Arbeit in den Jahrgangsstufen. Sie dienen in erster Linie dazu, in

Jahrgangsplanungen kenntlich zu machen, welche Vorhaben vorkommen und wie sie  sich inhaltlich und zeitlich planvoll aufeinander beziehen. Dies ermöglicht ein

fächerübergreifendes Arbeiten (inhaltlich-thematisch, methodisch,

arbeitstechnisch und / oder organisatorisch) und begünstigt vielfach eine ganzheitliche Herangehensweise.

 

Unterrichtsentwicklung zielt auf die Qualitätssteigerung von Unterricht. Dazu gehören die schulischen Rahmenbedingungen ebenso wie die Kompetenzentwicklung von Lehrenden und Lernenden. Ein Schwerpunkt an unserer Schule liegt in der

Förderung des selbstgesteuerten Lernens (vgl. SegeLn). Die entsprechende Steuergruppe kümmert sich um die Evaluation und Weiterentwicklung des selbstgesteuerten Lernens, u. a. im Rahmen der Mitarbeit im LiGA-Netzwerk (vgl. LiGa).