Haus Hall ist eine Einrichtung vor Ort, die Dienste für Menschen mit Behinderung und für Senioren bereitstellt. Sie ist seit dem Schuljahr 2017/18 unserer Kooperationspartner im Bereich inklusive

Schulentwicklung.

 

Heterogenität im pädagogischen Zusammenhang meint die

Verschiedenartigkeit der Schülerinnen und Schüler hinsichtlich eines oder mehrerer Merkmale. Heterogene Lerngruppen bezeichnen folglich nichts anderes als eine Gruppe von Schülern mit unterschiedlichen Eigenschaften, z. B. hinsichtlich der Wissensbasis, der Interessen, der Lernwege, des Lern- und Arbeitsverhaltens, der kulturellen und sozialen Herkunft, der Erfahrungen und Motivation.

 

Herausforderung: In diesem Projekt am Ende des Jahrgangs 9 suchen sich die Schülerinnen und Schüler für eine Woche lang eine Herausforderung in der Kleingruppe, die sie meistern wollen. In dieser Zeit können sie ihre persönliche Herausforderung verfolgen, ihre Möglichkeiten erproben, Grenzen erfahren, Probleme meistern, etwas über ihre Stärken und Ressourcen herausfinden, Leistungen erbringen, sich bewähren... und danach stolz sein auf

das, was sie geschafft haben. Das Projekt wird langfristig vorbereitet (in Kooperation mit Eltern des nachfolgenden Jahrgangs) und von jungen Erwachsenen (z. B. Studenten, angehende Erzieher/innen) begleitet. – Das Projekt findet erstmals am Ende des Schuljahres 2017/18 statt; nähere Informationen demnächst auf der Homepage unserer Schule.