Rechte und Pflichten

Grundlegende Rechte an der Gesamtschule Gescher


Jeder in der Schule genießt unverhandelbare Rechte.

 

Aus Rechten ergeben sich Pflichten:
Nur so lassen sich die Rechte für alle schützen.
Regeln schützen Rechte und stärken das Verantwortungsgefühl.
Wenn eine Regel gebrochen wird, wird ein Recht verletzt.
Konsequenzen helfen, ein Recht wieder herzustellen.

 

Regeln schützen Rechte: Themen und Bereiche

 

Umgang miteinander, Kommunikation im Unterricht, Lernen, Bewegung, Konfliktlösung

 

 

 

Die im ganzen Schulgebäude präsenten Rechte und die im Logbuch dokumentierten Regeln wurden mit Gründung der Schule gemeinsam erarbeitet und in einer Schulversammlung und in der Folge in allen Gremien verabschiedet.

 

 

 

Die Klassenregeln werden individuell erarbeitet, müssen jedoch immer im Einklang mit den grundlegenden Rechten und schulweiten Regeln stehen.

 

 

 

Weitere Vereinbarungen kamen mit Ausbau der Schule dazu, z. B. der Klassenraumvertrag, Regeln
für die Arbeit im Lernbüro in den Jg. 8-10, die Handyregelung, Vereinbarungen zum Verlassen des Schulgeländes während der Mittagspause ab dem Jg. 9.

 

 

 

Da die Sekundarstufe I inzwischen voll ausgebaut ist, sollen die Regeln im kommenden Schuljahr gemeinsam (Schüler/innen, Eltern, Lehrkräfte, weiteres pädagogisches Personal) geprüft und überarbeitet werden.