Kultur für den Standort Gescher

2. Kulturworkshop in der Glockenstadt Gescher

Gescher. Dutzende Aktive und Kulturbegeisterte trafen sich heute Abend zum 2. Kulturworkshop in der Glockenstadt Gescher. Nach der Auftaktveranstaltung im letzten Herbst, fand der zweite Abend pandemiebedingt im Ganztagsgebäude der Gesamtschule Gescher statt. Die Stadtverwaltung und ihre Mitarbeiterinnen begrüßten u.a. zahlreiche Politikerinnen und Politiker, Künstler, Vertreter der Bürgerstiftung, Vereinsvertreterinnen und Vertreter und eine Delegation der Gesamtschule Gescher. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiteten an einem Leitbild für die Kultur in Gescher. Für die Gesamtschule waren dabei: Christina Laumann (Musik), Sina Kihm (Kunst), Jenny Wehmschulte (Darstellen und Gestalten) und Hendrik Lange (Geschichte).

Durch den Abend führte wieder kompetent und kurzweilig Corinna Endlich, die Leiterin des kult (Vreden). Auch die Schülerinnen und Schüler können sich wie die Erwachsenen darüber freuen, dass so viele Akteure in der Stadt sich gemeinsam auf den Weg machen und etwas bewegen wollen. Der Prozess wird in den nächsten Monaten fortgeführt. 

Einsatz für die Kultur in Gescher (v.l.): Hendrik Lange, Anja von dem Berge (Stadt Gescher), Kerstin Uphues (1. Beigeordnete), Hanna Koch (Kulturmanagerin), Corinna Endlich (Museumsleiterin), Christina Laumann, Jenny Wehmschulte, Sina Kihm und Jana Ay (Geschäftsführerin Stadtmarketing)