Große Kunstausstellung

Über 100 Werke zu Betrachten und Entdecken

Gescher. Zwei Mal im Jahr verwandeln sich die Foyers und das Treppenhaus im Realschul- und Gesamtschulbereich in ein Atelier. Nach der letzten Ausstellung zum Tag der offenen Tür und der Adventszeit, laden nun wieder über hundert neue Kunstwerke zum Betrachten und Entdecken ein.

Die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und 8 haben mit ihren Kunstlehrerinnen sich den verschiedensten Themen

zugewandt.

So füllten die 8er mit ihren Tierzeichnungen eine moderne Arche Noah. Und die Kunstlehrerin Andrea Bömer erklärt: „Dieser Teil der

Ausstellung kann man mit dem Untertitel ´Vom Realismus zur Reduktion`beschreiben.“

Im Treppenhaus kann man erkennen, wie facettenreich das Thema Freundschaft ist. Mehrere Dutzend Wettbewerbsbeiträge zu „Freundschaft ist bunt“ aus den Klassen 5, 6 und 8 kann man betrachten. Im Foyer zum Theatersaal findet man T-Shirt, die die Klasse 6b gestaltet hat, daneben weitere Werke der 8er und großformatige Monsterbilder aus den Klassen 5 und 6.

Rein Tierisch geht es dann in Richtung der Kunsträume. Neben Vögel, die die 6c im Verfahren der Monotypie erstellt hat, erweckte die Klasse 6a einen Froschteich zum Leben.

Eine Wasserwelt mit dem Bleistift erschufen die Klassen 5c und 5d, während die 5a und die 5c Spinnennetze spannten. Frau Hintemann bedankt sich herzlichst bei beim Hausmeister Dirk Tenbrink, der zusammen mit seinem Praktikanten Ibrahim, beim Aufbau der Ausstellung wertvolle Unterstützung leistete.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Schule zu

sehen.