Bernhard Manemann-Kallabis erhält Ernennungsurkunde

Münster/Gescher. Gesamtschulhauptdezernent Dietrich Scholle von

der Bezirksregierung Münster hat heute (22. Juli) Bernhard Manemann-Kallabis die Ernennungsurkunde als Schulleiter der Gesamtschule Gescher ausgehändigt.

Der 53-jährige Billerbecker, zurzeit noch stellvertretender Schulleiter an der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule in Nordwalde, wird zum kommenden Schuljahr die Leitung der neuen Gesamtschule in Gescher übernehmen.

Manemann-Kallabis hat das Lehramt in den Fächern Katholische Religionslehre und Sport sowohl für die Sekundarstufe I als auch die Sekundarstufe II.

Gemeinsam mit seinem Gründungskollegium hat er die Vorbereitungen für das erste Schuljahr dieser neuen Schule mit insgesamt 143 Schülerinnen und Schülern weitgehend abgeschlossen.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe und sehe Möglichkeiten, Erfahrungen aus meiner bisherigen Arbeit einzubringen und Ideen weiter zu entwickeln", sagte Manemann-Kallabis beim Termin in Münster. "Das Kollegium ist sehr engagiert und hochmotiviert. Wir haben uns bereits mehrfach zusammengesetzt und inhaltliche und organisatorische Absprachen getroffen. Grundlage für die weitere konzeptionelle Arbeit ist unter anderem auch das vorgelegte gute Konzept der Vorbereitungsgruppe. Es ist für mich eine sehr interessante und spannende Aufgabe, eine neue Schule zu einer guten und anerkannten Schule aufzubauen."